Marty

Name im Tierheim:   Marty
ca. geboren:   2020
Geschlecht:   männlich, kastriert
Rasse:
  Molosser Mix
Im Tierheim seit:   Juli 2022

Marty teilt das Schicksal vieler unüberlegt angeschaffter Hunde. Als niedlicher Welpe noch gewollt, wurde er schnell größer als gedacht und man war dem Kraftpaket plötzlich nicht mehr gewachsen.
Er durfte in einem abgetrennten Bereich im Garten leben. Nachts durfte er sich auf dem gesamten Grundstück bewegen, denn dies zu bewachen, sollte auch seine Aufgabe sein. Das tat der Junghund auch, verbellte alles, was sich bewegte und so kam es zusätzlich zu den eigentlichen 'Problemen' mit dem Hund auch noch zu Nachbarschaftsstreit.
Schlussendlich musste der Hund weg und das sofort, kurzerhand war er verkauft und sage und schreibe einen Tag, nachdem der neue Besitzer den Hund erworben hatte, kam Marty dann zu uns, weil man ihm auch im neuen Zuhause nicht gewachsen war. Für Marty wohl der beste Weg, denn ab jetzt begleiten wir ihn so lange,  bis ihn Menschen entdecken, die den Weg mit ihm weiter gehen möchten. Bis zum Schluss.

Dafür suchen wir vor allem Leute, die sich weder von Martys anfänglichem Gebell abschrecken, noch von seinen Kulleraugen täuschen lassen.
Denn unser Marti braucht vor allem eine klare Führung, Verlässlichkeit und Struktur. Hat er einmal Vertrauen gefasst, kann er Streicheleinheiten genießen.  Bis dahin braucht es aber Zeit und Geduld.
Auch über die Kraft und die Ausdauer im Verfolgen seiner Ziele müssen sich die neuen Halter klar sein.
Marty braucht durchaus noch Nachhilfe im Lernen des Hunde-Einmaleins.

Wer aber Spaß daran hat, das junge, lebhafte Kraftpaket bei sich aufzunehmen und ihm mit liebevoller Konsequenz zu erklären, wie das Mensch-Hund-Zusammenleben funktioniert, der bekommt mit Marty einen fröhlichen, wissbegierigen Hund, der gern gefallen möchte und nun endlich ein Zuhause für immer verdient hat.