Telefonzeiten: 10.00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr - Telefon 05164 1626

Besuchszeiten ausschließlich nach telefonischer Vereinbarung

Fundtiere bitte auf dem AB melden

Es kann nichts Größeres geben, als ein Wesen zu retten, das nie eine Chance gehabt hätte, wenn du nicht gewesen wärst


AUSGESETZT!

'Wer will, findet Wege, wer nicht will, findet Gründe.'

 -Netzfund-

 

Gestern wurden an einer Bushaltestelle in Düshorn die auf dem Bild gezeigten Kartons, Kisten und Tüten gefunden. In ihnen saßen insgesamt vier Meerschweinchen und zwei Kaninchen, die sich allesamt in einem wirklich schlimmen gesundheitlichen Zustand befinden.

Das Aussetzen von Tieren ist eine Straftat, die strafrechtlich verfolgt wird. Aber es ist auch moralisch wirklich eine Gräueltat! Kein Tier dieser Welt fragt, ob es in unserem Leben einen Platz bekommt. Wir entscheiden uns dafür, ein Lebewesen bei uns aufzunehmen.Eine Abgabe sollte schon nur der letzte Weg sein. Aber ein Tier aussetzen ist einfach unmöglich und nicht in Worte zu fassen. Es gibt 1000 Wege, eine Lösung für ein Tier zu finden. Auch wir helfen nach unseren Möglichkeiten.

 

Und es gibt 1000 Gründe, die gegen das Aussetzen sprechen!

Wir hoffen, alle Zwerge kommen durch und dann erstmal in Ruhe an. Wer etwas für die Kleintierbande spenden möchte - sie freuen sich immer über Grünfutterspenden🥕🥬🥒

 

Und wer seine Boxen gern zurück haben möchte oder diese erkennt - wir freuen uns immer über Zivilcourage

23.02.2024


Tiere der Woche: Queeni und Lilli

Queeni und Lilli sind als Abgabetiere ins Tierheim gekommen. Die beiden Katzendamen sind Persermixe und anfangs etwas zurückhaltend, aber super lieb und Menschenbezogen, sobald sie einmal Vertrauen gefasst haben. Zudem ist Queeni (Foto) leider Fiv positiv.

Da die zwei aber schon immer zusammengelebt haben und gut miteinander auskommen, werden sie nur gemeinsam vermittelt und suchen nun ein ruhiges Zuhause ohne andere Katzen und ohne Freigang.