Anton ist reserviert

Name im Tierheim: Anton
ca. geboren: 2017
Geschlecht: männlich
Rasse:
Malinois
Im Tierheim seit Anfang November 2022

Der kastrierte Rüde kam als Fundhund zu uns, nachdem er auf der Autobahn entdeckt und zum Glück rechtzeitig gesichert wurde. Er hatte wirklich Glück im Unglück und verdankt seinen Namen den lieben Findern, die ihn eingefangen und zu uns gebracht haben.
Eine tiefe Schnittwunde und der fehlende Chip lassen den Gedanken zu, dass Anton ganz bewusst 'entsorgt' worden ist.  Von seinem Erlebnis erholt, hat sich Anton bei uns mittlerweile ganz gut eingelebt.
Er zeigt sich freundlich gegenüber allen Menschen. Auch gegenüber den meisten Hunden ist Anton freundlich.
Er besitzt ein ganz gutes Grundgehorsam- trotzdem besitzt er auch eine gute Portion eigenen Willen - was Anton will, dass will er und was er nicht will, dass will er eben nicht.
So nimmt er z.B. gerne Platz auf dem Sofa - den Platz räume ist aber nicht so sein Ding.
Auch beim Laufen versucht er gerne mal, seinen Dickkopf durchzusetzen. Will er laufen, läuft er, will er nicht laufen, sitzt er. Und das mit einer ordentlichen Vehemenz.
Dazu muss man sagen, er bleibt dabei immer nett, er ist bloß wirklich stur. Wenn man ihn lässt.
Gibt man ihm klar vor, was man von ihm möchte und bleibt dran, hat er den rassetypischen Arbeitswillen und gefällt gerne.
Apropos rassetypisch: er hat ein dünnes Nervenkostüm und kommt mit dem stressigen Tierheimalltag nur schwer zurecht. Dies zeigt sich vor allem durch Stereotypen wie Drehen und Bellen.

Wir wünschen  uns für den schlauen Rüden deshalb ganz bald ein Zuhause bei Menschen, die wissen, wie sie dem schlauen Energiebündel die richtige Mischung aus Auslastung und Ruhe bieten können.